IMG_9289

Förderung der Digitalkompetenz

Das IDE sieht eine wesentliche Aufgabe darin, wissenschaftliche Expertise für die medienpädagogische Praxis zur Verfügung zu stellen und die Digitalkompetenz zu fördern. Beispiel hierfür ist die Kooperation mit der mit der EU-Initiative „klicksafe“ im Rahmen des Projekts „Ethik macht klick. Wertenavi fürs digitale Leben“.
Das IDE veranstaltet regelmäßig wissenschaftliche Tagungen rund um Themen der digitalisierten Gesellschaft, bspw. in Form des seit über einem Jahrzehnt bestehenden jährlichen medienethischen Symposiums, das seit 2014 unter dem Titel IDEepolis stattfindet. Die Ergebnisse der Tagung münden in der europaweit einzigen Schriftenreihe zur Medienethik im Franz Steiner Verlag.
Durch zahlreiche Vorträge der Institutsmitglieder in Institutionen aller gesellschaftlichen Bereiche, Handreichungen für den pädagogischen Bereich und einen monatlich erscheinenden medienethischen Newsletter nimmt das IDE seine Funktion als Reflexions- und Steuerungsinstrument für ethische Fragestellungen in einer digitalen Gesellschaft wahr. Hierdurch soll die Digitalkompetenz in allen gesellschaftlichen Bereichen gefördert werden.

Für weitere Informationen und Anfragen wenden Sie sich gerne an ide@hdm-stuttgart.de.