Banner_Forschung

Abbildung2_neu

Präventive digitale Sicherheitskommunikation (PräDiSiKo)

Laufzeit des Projektes:
1. November 2016 – 30. Oktober 2019

zur Projekthomepage

Motivation

Das Thema der öffentlichen Sicherheit hat in den letzten Jahren an Brisanz gewonnen. Das politisch angespannte Verhältnis zwischen den Bürgern und die Aktualität terroristischer Bedrohung haben dazu beigetragen, dass das allgemeine Sicherheits-
befinden gesunken ist. Zudem haben sich die Anforderungen für die Wahrung von Ordnung durch dem Wandel hin zur digitalen Gesellschaft verändert. Mit den neuen Reichweiten ist das Verhältnis des Bürgers zu Fragen der Zivilcourage zu einem bedeutsamen Faktor für die Sicherheitskommunikation geworden.

Ziele und Vorgaben

Das Projekt PräDiSiKo erforscht neue Ansätze zur Sicherheitskommunikation zwischen öffentlichen Stellen und dem Bürger. Zu den Zielen gehört die Analyse bestehender Kommunikationskanäle der öffentlichen Sicherheit, den dort vermittelten Inhalten
und das Nutzerverhalten auf den entsprechenden Seiten. Mithilfe theoretischer
Modelle sollen narrative Botschaften entworfen und auf einem eigens eingerichtete
Online-Portal angeboten werden, die für den Bürger verständlich, leicht abrufbar
und im Alltag anwendbar sind. Die Vermittlung verschiedener Ansätze zur Zivilcourage, soll das Sicherheitsbefinden steigern und zur allgemeinen öffentlichen Sicherheit beitragen. PräDiSiKo setzt beim Bürger an, der angesprochen und unterstützt
werden soll – dadurch kann jeder zur Sicherheit im öffentlichen Raum beitragen.

Innovationen und Perspektiven

PräDiSiKo kommt dem Bürger mit dem Fokus auf moderne, digitale Sicherheits-
kommunikation entgegen. Durch den Einsatz von Social-Media wird zur ökonomischen Reichweiteerhöhung auf bislang unerschlossene Kanäle in der Sicherheitskommunikation gesetzt. Die dortigen Inhalte werden nach innovativsten Erkenntnissen nachhaltig narrativ und interaktiv vermittelt.

 

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderschwerpunktes SIFO (Sicherheitsforschung – Forschung für die zivile Sicherheit) gefördert.